Konrad-von-der-MArk-Schule

Lernen für die Zukunft

Unterwegs mit der Schule

 08.03.2024

Frühblüher im Rombergpark

Im Biologieunterricht der Vorbereitungsklassen werden gerade die Pflanzen besprochen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden neben dem Aufbau der Pflanzen die Frühblüher. Mit ihren Besonderheiten und ihrer Bedeutung setzen sich die Schülerinnen und Schüler im Biologieunterricht gerade auseinander.

Im Rahmen eines Unterrichtsganges suchten und bestimmten die Schülerinnen und Schüler der VK3 gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frühblüher im Rombergpark.
Bei strahlendem Sonnenschein wurden zahlreiche Frühblüher entdeckt. Schneeglöckchen, Hyazinthen, Forsythie, Krokusse, Märzenbecher und Narzissen wurden bestimmt.


Viele Tiere wurden entdeckt und die Schüler und Schülerinnen haben ihre Namen kennen gelernt. So gab es beispielsweise Nutrias, Gänse, Stockenten, Blesshühner, Rotkehlchen und Meisen zu sehen. 

Einige Tiere konnten nicht gesehen werden, aber sie wurden durch aufmerksames Lauschen bemerkt. So wurde dem Klopfen des Spechtes und dem Zwitschern der zahlreicher Vögeln gelauscht.




30.10.2023 

Dortmund entdecken – Hörde erkunden

Die Klasse VK2b hat am 30. Oktober 2023 eine Bustour durch Dortmund gemacht. Die Schülerinnen und Schüler leben erst seit kurzem in Dortmund und besuchen seit August eine Sprachförderklasse an der Konrad-von-der-Mark Schule. Um ihre neue Heimatstadt besser kennenzulernen, sind sie markante Punkte mit einem Reisebus abgefahren und haben diese besichtigt.
Ein besonderes Highlight der Tour war der Florianturm, den man mit seiner Höhe von fast 250 Metern von vielen Positionen in Dortmund erspähen kann. Die sportbegeisterten Kinder freuten sich ebenfalls sehr, wenn die gelb-leuchtenden Spitzen des Fußballstadions in Dortmund zu sehen waren. Schließlich war auch der Binnenhafen eine Attraktion. Viele Kinder wussten noch nicht, dass Dortmund einen so großen Hafen besitzt.
Auch die historischen Gebäude der Stadt wie der Adlerturm oder die Reinoldikirche begeisterten die Schülerinnen und Schüler. So könnten sie die Bauwerke, die sie bereits im Fach Geschichte kennengelernt haben, einmal ganz aus der Nähe betrachten. Ebenfalls wurde der Stadtteil Hörde mit dem Bus erkundet und ein Blick auf den schönen Phoenix See geworfen.
Ermöglicht wurde der schöne Tag durch Mittel des Vereins zur Förderung Innovativer Schulentwicklungen in Dortmund e.V..